Superprojekt

Depot Basel, Voltaplatz
F T L E I V L

04. Juni – 10. Juli 2016

Preview
04. – 04 Juni 2016

19.00 – 22.00

Eröffnung (Art Basel)
13. – 13 Juni 2016

20.00 – 24.00

Performative Ausstellung
14. – 17 Juni 2016

Jeweils 15.00 – 18.00

Ausstellung offen auf Anfrage
19. Juni – 10. Juli 2016

info@depotbasel. ch

Video

Etnik Ferataj
instagram.com/phvtvre/

Was ist kontemporär?

Wie setzen Leute ihren Anspruch, zeitgenössisch zu sein – also in ihrer Zeit zu agieren – , um, wie reflektieren sie ihre Tätigkeit, ihre Position und das Jetzt? Was sind Manifestationen und Materialisierungen unserer Zeit?

Das “Superprojekt” ist eine provisorische Bühne im Depot Basel, auf der die Frage “Was ist kontemporär?” mit unterschiedlichen Mitteln ergründet wird: Geschriebenes und Gesprochenes, das Objekt, die Körpersprache und die Reaktion des Publikums spiegeln – komprimiert in Performances – die persönlichen (und subjektiven) Ansichten der Beitragenden.

Bei den Performances dabeizusein ist notwendig, um die Arbeiten vollumfänglich wahrzunehmen und zu verstehen. Die Bühne ist der Ausstellungsraum und umgekehrt.

20-Minuten-Ausstellung

Depot Basel legt eine Laufzeit der Ausstellung von 20 Minuten fest. In einem Alltag, in dem sich, etwa angesichts einer stetigen Flut von Momentaufnahmen und durch die Arbeit an verschiedenen dringenden Projekten gleichzeitig, die maximal mögliche Aufmerksamkeitsspanne verkürzt, sind 20 Minuten zu einer festen Einheit der Zeitmessung geworden.

Aus kuratorischer Sicht bietet das Intervall einen fokussierten Rahmen, in dem den BesucherInnen die verschiedenen Aspekte und Ebenen der Arbeiten von Luke Archer(UK/CH), Leonardo Azzolini (IT/CH)Ferréol Babin (FR), Dimitri Bähler (CH), Tymek Borowski (PL), Soft Baroque (UK), Santiago Guerrero Font (S/CH), Joanne Hakkert (NL), Leonard Kadid (FR/CH), Kaja Kusztra (PL), Sebastian Marbacher (CH), Diana Pfammatter (CH) und Dan Solbach (CH)  näher gebracht wird. In der performativen Ausstellung nach einem Skript, das gemeinsam mit Kaja Kusztra entwickelt wurde, überlagert sich die Dauerhaftigkeit von Objekten mit der Flüchtigkeit der ihnen einbeschriebenen Handlungen. Die Eigenschaft von Dingen als Bedeutungsträger und Signifikanten unserer Zeit wird dargestellt. Bei der 20-Minuten-Ausstellung dabeizusein ist notwendig, um die Arbeiten vollumfänglich wahrzunehmen und sich ein Bild dessen zu machen, was “kontemporär” heute bedeuten kann.

Beitragende
Luke Archer

Grafik Kunstler Test
Leonardo Azzolini

Grafik Kunstler Test
Dimitri Bähler

Designer
Soft Baroque

Artist
Tymek Borowski

Artist
Santi Guerrero Font

Designer
Joanne Hakkert

Grafik Kunstler Test
Leonard Kadid

Architect
Kaja Kusztra

Grafik Kunstler Test
Dan Solbach

Grafik Kunstler Test
Diana Pfammatter

Photographer
Sebastian Marbacher

Production Designer
Bezogen
Kontemporäre Kontextualisierung
Kontemporäre Konversation
Kontemporäre Entscheidung
Kontemporäres Format
Kontemporäres Bild
Kontemporäre Industrie
Kontemporäre Information
Kontemporärer Optimismus
Kontemporäre Geschichte
kontemporäre Oberfläche
Kontemporäre Visualisierung
Kontemporäres Volumen
Superprojekt – Eröffnung

Ausstellung