Forum für eine Haltung – Display

Depot Basel, Voltaplatz
F T L E I V L

16. Oktober – 14. Februar 2015

Haltung ist …

Im Kontext von “Forum für eine Haltung” hat Depot Basel hat 9 Personen gebeten, den Satz “Haltung ist …” zu vervollständigen.

Mit: Katarzyna Roj, Max Bruinsma, Michael Schoner, Marianne Burki, Max Borka, Thomas Geisler, Anka Falk, Tamar Shafir, Sophie Krier.

Tamar Shafrir

“Ich bin eine frustrierte Designerin. Meine Frustration bringt mich dazu, gerade jenes Ding zu untersuchen und zu kritisieren, das sich mir entzieht.”

“Haltung ist die zu grossen Teilen unbewusste, selektive Projektion von Glauben und der Aufschub von Unglauben, mit denen ein Individuum seiner Umwelt, Dingen und Individuen, von denen es umgeben ist, begegnet. Für die Kritikerin ist Haltung eine Währung im Austausches mit anderen Geisten, die es ihr erlaubt, Dinge zu sehen, die nicht da sind; oder es ihr ermöglicht, Dinge, die da sind, zu dekonstruieren. Ein Skalpell der Zerlegung und des Schaffens. Der schwierige Teil ist es, eine Perspektive ausserhalb des eigenen Körpers einzunehmen, seines- und ihresgleichen Haltung aus der Distanz zu sehen und dadurch zu lernen, wie sie sich manipulieren lässt.”

Anka Falk

“Ich bin im weitesten Sinne Gestalterin der Welt, in der ich leben möchte, und forsche über Design und kulturelle Räume.”

“Haltung ist eine körperliche Angelegenheit. Wo stehe ich? Wofür stehe ich?: Diese Fragen sind zwangsläufig mit einem Ort auf diesem Planeten verbunden. Gutes Design fragt nach dem guten Leben. Das gute Leben muss das große Ganze miteinbeziehen und nicht nur das Wohl weniger. Heute heisst das, die globalen Fragen von endlichen Ressourcen, Klimawandel, Ernährungssicherheit, Migrationsbewegungen zu berücksichtigen. Design ist immer auch ein Statement und verrät, ob und wie jemand die Welt sieht – wie sie ist, oder sein könnte.”

Thomas Geisler

Kurator und Sammlungsleiter für Design, MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst, Wien.

“Haltung ist wie Yoga im Kopf, oder wie Nietzsche meint: „Gewöhnlich strebt man danach, für alle Lebenslagen und Ereignisse eine Haltung des Gemütes, eine Gattung von Ansichten zu erwerben, – das nennt man vornehmlich philosophisch gesinnt sein. Aber für die Bereicherung der Erkenntnis mag es höheren Wert haben, nicht in dieser Weise sich zu uniformieren, sondern auf die leise Stimme der verschiedenen Lebenslagen zu hören; diese bringen ihre eigenen Ansichten mit sich.” Wer dabei zum Opportunisten wird, hat die Übung falsch gemacht.”

Beitragende
Tamar Shafrir

Designer
Michael Schoner

Designer
Bezogen
Forum 1 – Solidarität

Forum

Forum 2 – Sichtbarkeit

Forum

Forum 3 – Intuition

Forum

Forum 4 – Wissen

Forum

Forum 5 – Werkzeug

Forum

Forum 6 – Deadlines

Forum

Forum für eine Haltung

Ausstellung

Forum für eine Haltung – Onlinepublikation

Drucksachen

Forum für eine Haltung – Video

Video

Forum für eine Haltung (Forum Postaw)

Forum

It’s boring alone

It's Boring Alone

Museumsnacht 2016 Forum für Alle

Zusammenkommen